Begleithundeprüfung JGV Feucht

13. Juli 2004

 


Der Möker und ich besuchen seit März den Begleithundekurs der Jägervereinigung Feucht.
Langsam und schrittweise haben wir in den letzten Monaten dort das
"Kleine Hundeeinmaleins" gelernt.
Aran macht die Sache sehr viel Spaß und auch ich habe viel dazugelernt.

Am 13. Juli wurde es dann ernst und wir mußten/
durften unsere erste gemeinsame
 Prüfung bestreiten. Ich nahm mir - wie immer - vor,
meinen Hund nicht mehr als nötig
zu behindern und fuhr mit wackligen Knien los.
Es lief auch sehr gut. Der Kleine
machte seine Sache wirklich prima und erhielt
 auf alle Übungen volle Punktzahl.
Lediglich bei unserer "Lieblingsübung" Down mit
 Hereinpfeifen haben wir ein paar
 Punkte versemmelt: Zum einen, weil der Möker
wie festgeklebt saß ("Ich weiß
schon das gleich wieder das blöde Down
kommt...da komm ich besser gar nicht.")
und ich mir dann vor lauter Hektik nicht verkneifen
konnte, nochmal zu pfeifen
. Und zum anderen, weil er als er schon mal
 im Laufen war, das Down nicht auf
halbem Weg zu mir sondern erst auf meinen Zehenspitzen ausführte
("Wenn ich schon endlich im Rennen bin, dann hab ich
auch keine Lust mehr irgendwo zu bremsen *g*).

Ich habe mich sehr gefreut, daß wir bestanden und immerhin
68 von 80 möglichen Punkten erreicht haben.

Bei der Abschlußfeier gab für jeden Teilnehmer eine Medaille, eine Urkunde
und für die Hunde eine Frolic-Kette. Ratet mal, welcher Hund die Schnur
der Kette mitgefressen hat ???? Naaaaa........ ????

Tja und so sieht ein frischgebackener Begleithund mit Medaille
 um den Hals und Schnur im Bauch aus :-))))

 

Arn 

 Die Urkunde könnt Ihr hier sehen.

 Und wenn es Euch interessiert, was wir alles machen mußten: Hier findet Ihr die Prüfungsordnung.