Steh schön...


 

 Um "Steh"-Fotos von einem kleinen Flat zu machen braucht man...

...einen kleinen Flat und mindestens einen Helfer mit unempfindlichen Händen. Ehemänner sind dafür nach meiner heutigen Erfahrung eher ungeeinet, weil sie doch nicht so ganz hart im Nehmen sind, wie man denkt. Am besten eignen sich vermutlich Züchter, weil sie ja Wert auf gute Standfotos legen und deshalb auch bereit sind, dafür einiges in Kauf zu nehmen :-).

...vieeeele Leckerlis...möglichst lang. Besonders gut eignen sich evtl. Ochsenziemer mit mindestens 80 cm Länge.

...Heftpflaster um den blutenden Finger zu verbinden, in den der kleine Flat im Eifer des Gefechtes hineingebissen hat, weil man grad keine Ochsenziemer zur Hand hatte und der Kleine wieder mal völlig ausgehungert war.

...eine Beißzange um kurze Leckerlis festzuhalten ... denn man lernt ja dazu :-).

...eine Digitalcamera! Denn von 50 geschossenen Fotos sind mindestens 49 Müll, weil der kleine Flat im falschen Moment mit dem Schwanz wedelt oder auf die Seite schaut. Ohne Digitalcamera erreichen die Kosten für Filme und Entwicklung der Bilder schnell schwindelerregende Höhen. Der Nachteil an Digitalcameras ist wiederum die Zeitverzögerung zwischen Abdrücken und Auslösen. Man hat deshalb zig nette Fotos von leeren Rasenstücken und bestenfalls noch Teilen eines Flats. Das sieht dann in etwa so aus:

Tja ... und hier nun unsere Ausbeute...

...zumindest ein halbwegs vernünftiges Stehfoto haben wir ja geschafft :-)

 

 

 

Die zwei Möker

Brack

Mal von der Seite

Steh schön :-)

 

 

 Brack

Aran

 

 So, das war's dann...Bis zur nächsten Fotosession sollten wir vielleicht noch ein bißchen  "Steh schön" und "Nein, der Finger ist kein Leckerli" üben...oder am besten warten, bis die Welpenzähne endgültig ausgefallen sind.